Tiroler Zahlenrad:

Die Numerologie durch das tiroler Zahlenrad und Arbeit mit dem
Pendel gehört ebenfalls in meinen Bereich des esoterischen
Wissens und Könnens.
Im Bereich der paranormalen Ermittlungen bin ich mit einem
speziell, je nach Anforderung zusammen gestellten Team
unterwegs, um Phänomene durch die geistige Welt, Erscheinungen
natürlichen Ursprungs, aber auch eventuelle abenteuerliche
Falschmeldungen zur Klärung zu bringen.

Lichtwächter:

Als Lichtwächter werden Menschen oder Feinstoffwesen bezeichnet,
denen bestimmte Aufgaben im Lichtprozess der Erde zugedacht wurden.

Jeder Lichtwächter hat in seinem physischen Leben einen bestimmten
Lichtprozess als Einweihungsweg durchschritten.

Dabei hat der Lichtwächter/die Lichtwächterin nachweislich Gutes bewirkt. Lichtwächter werden oftmals auch als Lichtarbeiter oder Lichtpförtner benannt.

Durch die Inspiration des Lichtwächters / der Lichtwächterin können andere Wesen die Bereitschaft entwickeln ebenso diesen Lebensweg zu beschreiten.

Ihnen wird dann ein Wegbegleiter des Lichtes hilfreich zur
Seite stehen, wenn sie ihren Weg eingeschlagen haben.

Wenn Du selbst den spirituellen Lebensweg für Dich wählst, so kannst Du ihn als Lichtweg ansehen und sicher sein, dass Dir jemand jederzeit mit helfender Hand bei schwierigen Situationen zur Seite steht.

Dieses feinstoffliche Wesen oder auch ein Mensch ist bewusst oder unbewusst den Lichtwächtern zugehörig, manchmal ist es auch ein Gefühl der inneren Ruhe, Gnade oder göttlicher Präsenz.

Stand 03/2018

© https://wiki.yoga-vidya.de

Channelmedium:

Medium (auch Channel genannt) bezeichnet eine Person, die von sich behauptet, Botschaften von übernatürlichen Wesen wie EngelnGeistern oder Verstorbenen zu empfangen oder anders geartete „nicht-physikalische“ Wahrnehmungen zu haben.

In der Parapsychologie wird der Begriff dabei unabhängig von kulturrelativen religiösen oder okkulten Weltbildern verwendet. Die bekanntesten Phänomene oder Techniken sind dabei Hypnose und TelepathieMediumismus ist die behauptete Kommunikation mit diesen Wesen und die gesprochene oder geschriebene Weitergabe von Visionen und „Mitteilungen“. In den 1970er Jahren etablierte sich dafür in der US-amerikanischen New-Age-Bewegung der Begriff Channeling, der in den Achtzigern auch im deutschsprachigen Raum bekannt wurde.

https://de.wikipedia.org/wiki/Medium_(Person)

Channeling:

Die Tradition des MELCHIZEDEK-ORDENS begann vor ca. 4000 Jahren und verbreitete sich in verschiedenen Kulturen, wie in Assyrien und Babylon und vermischte sich mit den Ägyptischen Mysterien. Die Mystischen Kulte des Alten Ägyptens waren nur den Priestern und Pharaonen zugänglich und wurden von diesen geheim gehalten. Männer wie Platon, Solon, Sokrates u.a. wurden von den Mysterienschulen beeinflusst, auch viele Mystiker des Mittelalters wurden durch ihre Reisen in den mittleren Osten, wo sie Mysterienschulen, wie den Melchizedek-Orden kennen lernten beeinflusst. Sowohl Paracelsus, als auch Isaac Newton waren Priester des Melchizedek-Ordens.

Der Melchizedek-Orden geht auf Melchizedek, König von Salem zurück. Er hat Abraham eingeweiht und dieser gab die Lehren dann weiter.

Der Weg des Melchizedek-Ordens leitet uns durch die Inspiration und lehrt uns seine Kräfte mit der Reinheit des Herzens anzuwenden, nicht zu missbrauchen, sondern damit dazu beizutragen, dass die Menschheit sich auf ihrem spirituellen Weg weiterentwickelt.

Heute, da das Neue Zeitalter den Menschen dazu reif macht, werden diese Lehren wieder einem größeren Kreis zugänglich gemacht. Aufgrund der Bewusstseinsveränderung der Menschheit ist es möglich diese Riten den Interessierten zugänglich zu machen, ohne dass schwere Aufnahmeprüfungen nötig sind.

http://www.reikifreundschaft.com